Teichbau – Teichpflege – Teichtechnik – Teichpflanzen

Teichratgeber Garten
Teichratgeber

Kapillarsperre am Gartenteich

Die Kapillarsperre trennt den Gartenteich vom restlichen Teichumfeld ab. Zum einen verhindert sie das dem Teich durch die Dochtwirkung und einwachsenden Pflanzen Wasser entzogen wird. Weiterhin soll die Kapillarsperre am Gartenteich verhindern, das Erdreich und ausgewaschener Dünger in den Teich gelangt. Zum Bau einer Kapillarsperre gibt es mehrere Möglichkeiten.

Kapillarsperre am Gartenteich

Kapillarsperre - Graben mit Kiesschüttung

Die bekannteste und auch oft in Teichbauanleitungen genannte Kapillarsperre besteht aus einem Graben, der um den Teich angelegt wird. Dieser sollte ca. 20 cm breit und ebenso tief sein. Nachdem der Graben fertigstellt wurde, legt man die Teichfolie in den Graben und füllt diesen mit Kies auf. Daher wird beim Folienbedarf immer ein Mehrbedarf von 60-80 cm je Teichrand empfohlen. Zum einen, da die Teichfolie nach dem Auffüllen des Teiches noch mehrere Zentimeter nach innen gezogen werden kann und zum anderen, um die Kapillarsperre anzulegen. Im Anschluss kann die nun überschüssige Folie abgeschnitten werden.

Mit Teichrandsystemen eine Kapillarsperre erstellen

Eine weitere Möglichkeit, eine Kapillarsperre zu erstellen, ist die Verwendung eines Teichrandsystems. Diese bestehen aus Plastikprofilen, welche als Meterware erhältlich sind. Üblich sind Höhen von 14 bis 20 Zentimeter. Um das Profilband zu befestigen, werden Plastikpfähle in den Boden geschlagen und das Profilband mit Schrauben daran befestigt. Die Pfähle sollten mit einem Abstand von ca. 50 bis 60 cm eingeschlagen werden, um zu Gewährleisten, dass der Wasserdruck das Profil nicht nach außen drückt. Nun können Sie das Profilband mit den Schrauben an den Pfählen befestigen. Um eine gleichmäßige Höhe zu erhalten, sollten Sie bei jedem Pfahl mit der Wasserwaage die richtige Lage des Plastikprofils kontrollieren.

Kapillarsperre an Terrassen

Viele Teiche grenzen an einer Seite direkt an einer Terrasse an. In einem solchen Fall ist eine Kapillarsperre mit Kiesschüttung oder einem Teichrandsystem nicht möglich. Die Gefahr, dass Pflanzen in den Teich einwachsen, ist bei einer Terrasse nicht gegeben. Jedoch sollte auch hier verhindert werden, dass Wasser durch die Dochtwirkung aus dem Gartenteich entweichen kann. Dazu reicht es bereits aus, wenn die Teichfolie einige Zentimeter senkrecht nach oben steht.

Bei Holzterrassen lässt sich die Folie direkt an der Terrasse anbringen. Verfügt Ihre Holzterrasse bereits über eine Blende oder einen senkrechten Abschluss, kann die Teichfolie mit einem weiteren Holzbrett direkt an diese befestigt werden. Hierzu ziehen Sie die Teichfolie an der Blende nach oben und fixieren diese. Im Anschluss schrauben Sie die Terrassendiele an die vorhandene Blende an.

Verläuft das Gefälle Ihrer Holzterrasse in Richtung Teich, sollten Sie vermeiden, dass durch Niederschlag Schmutz oder Holzöle, die für die Terrassenpflege verwendet werden, in den Teich gelangen. Um dies zu verhindern, können Sie mit einem Profilholz einen leicht erhöhten Rand schaffen, über die Sie die Teichfolie ziehen und dann erst die Terrassendiele befestigen. Besser ist jedoch wenn das Gefälle der Terrasse nicht hin zum Teich führt.

Bei Terrassen aus Steinplatten entfernen Sie die erste Lage von Platten und legen die Teichfolie bis zur zweiten Reihe der Platten. Nun legen Sie nach und nach die Platten der ersten Reihe wieder an ihren Platz. Dabei klemmen Sie die Teichfolie zwischen der ersten und zweiten Reihe an Steinplatten fest und schneiden im Anschluss den Rest der Teichfolie ebenerdig mit den Steinplatten ab.

Verwenden Sie zum Schutz der Teichfolie einen Teichvlies oberhalb der Folie, muss dieses, egal ob bei der Holz- oder Steinterrasse, vor der Befestigung enden. Ansonsten wird durch die Dochtwirkung dem Teich, trotz Kapillarsperre, Wasser entzogen.

Weitere Möglichkeiten für eine Kapillarsperre

Je nachdem wie Sie Ihr Teichumfeld gestalten, gibt es weitere Möglichkeiten zum Bau einer Kapillarsperre. Möchten Sie z.B. einen Weg rund um Ihren Teich anlegen, können Sie eine Kapillarsperre ebenfalls mit einem Graben anlege, in den die Teichfolie gelegt wird. Anstatt mit Kies füllen Sie den Graben mit Beton und verlegen dann die Platten.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung, average: 4,00 out of 5)

Loading…

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Teichbau - Übersicht

Artikelübersicht Teichbau